CCZwei

Aktuelles

Allgemeines

Priv@tes

Unterhaltung

Lallus

Visual Basic

PDA/PPC2002

Navigation

Mischmasch

Chat / Webcam

 

| impressum | feedback | g�stebuch | home |  

 

Donnerstag, 20. Februar 2003

ich habe nat�rlich das Bild vergessen, das ich im n�chsten Abschnitt ank�ndige. Geht im Moment alles etwas dunter und dr�ber.

Wer gerne R�tsel l�st, dem habe ich noch ein Online - Suchr�tsel eingestellt.
Ach so: l�uft im Moment nur mit dem Internet Explorerer. Netscape kommt sp�ter.

Onliner�tsel Nr. 1

Onliner�tsel Nr. 2

Mittwoch, 19. Februar 2003

Ich werde mittlerweile von vielen angesprochen, ob ich nicht alle Erlebnisse w�hrend der langen Zeit des Computerclubs irgendwie zusammenfassen k�nnte und dies in Form eines Buches (nat�rlich mit inliegender CD oder DVD mit alten Videos) auf den Markt bringen k�nnte. Nat�rlich gibt es viel zu erz�hlen und die Idee ist vielleicht gar nicht so abwegig. Nat�rlich sind viele Situationen nicht mehr direkt pr�sent, doch wenn man unser Archivsystem Archibald einmal durchforstet, so kommt zu jedem Bild eine Geschichte zur�ck.
Wenn ich derzeit mehr Zeit h�tte, w�rde ich mich wahrscheinlich direkt ans Schreiben begeben. Mal sehen, es kommt ja auch eine Sommerpause. Die werde ich dann wieder in meinem zweiten Lieblingsort verbringen. Ich suchte ein Bild und fand es nicht. Hab es in der Redaktion und werde es vielleicht morgen einspielen.

Dienstag, 18. Februar 2003

Habe die gestrige Karnevalistische Hitparade einigermassen gut �berstanden. Ich mu� schon sagen, dass das eigentlich nicht mein Ding ist.
Aber einmal im Jahr sollte man - zumindest in K�ln - so etwas mal mitmachen.
Ich habe viele treue Zuschauer der Sendung getroffen. Sie waren alle entt�uscht dar�ber, dass jetzt Schluss ist.

Sonntag, 16. Februar 2003

Gestern abend ist es gelungen, das automatisch generierte Onliner�tsel einen Schritt weiter zu entwickeln. Zusammen mit Sebastian Fillinger haben wir das Javascript so zurechtgebogen, dass man jetzt nur noch die ASCII - Daten zuliefern muss, um ein Suchr�tsel darzustellen.

Neben der M�glichkeit, die R�tsel als Datei zu laden,

Zur R�tselseite

wird man demn�chst das eine oder andere R�tsel auch als Onlineversion vorfinden.

Das Suchr�tsel als Onlineversion (Baustellenversion)

Bei der Durchsicht des Sourcecodes der alten R�tseldateien (ein Gl�ck, dass ich die �berhaupt gefunden habe) staunte ich nicht schlecht, wie ich 1994 schon recht verschlungene und ineinandergreifende Programme entwickelt habe.

Nur Verdeutlichung, was bei dem Suchr�tsel geschieht: es wird eine Matrix aus 20*12 Feldern erstellt. Es werden dann aus einer Datenbank (ca. 4000 Begriffe) W�rter mit der minimalen L�nge 4 Buchstaben gesucht. Diese W�rter versucht das Programm nach Zufallsentscheidungen unterzubringen: von links nach rechts, von rechts nach links, von oben nach unten, von unten nach oben und entsprechend diagonal.

Ist dies gelungen, so werden die nicht benutzten Felder gez�hlt und aus einer Spruchdatei wird ein entsprechend langer Spruch nebst Autor gezogen. Dieser Spruch wird dann in Leerfelder eingetragen usw.

Wo ich gerade dabei bin: der angefangene Knowhowcomputer als Onlineversion ist mittlerweile auch ziemlich fertiggestellt. War auch eine Menge Arbeit.

Der Knowhow - Computer als Onlineversion

Bei dem einen oder anderen Computer m�gen hier noch Darstellungsprobleme auftreten. Zum Beispiel bei meinem m Laptop. Ich fahre hier eine Aufl�sung von 1400 * 1050 und habe seltsamerweise als Screen.Twipsperpixelx den Wert 12, wo normalerweise 15 zu finden ist. Entsprechend komisch sieht die Darstellung des Knowhowcomputers bei mir aus.

Samstag, 15. Februar 2003

Ich habe mir heute doch noch einen Schub gegeben und endlich eine Version f�r den Bildbeschrifter gemacht, die auch unter 800*600 l�uft. Ansonsten ist dies noch keine finale Version. ich habe da selbst noch einiges auszusetzen. Doch auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

Bildbeschrifter.exe (60 KB) laden

Donnerstag, 13. Februar 2003

Ich wollte heute den Bildbeschrifter auf eine neue Aufl�sung trimmen. Musste dann aber zwischendurch aufh�ren, so dass es wohl bis zum Wochenende dauern wird.

Diesmal sind schon zu Beginn des Monats viele R�tsell�sungen eingegangen. Offenbar f�ngt es an, Spass zu machen.

Ich habe die alten R�tselfiles wiedergefunden, so dass ich in Zukunft wieder neue Ausgaben generieren kann. Fragen Sie aber nicht nach dem Sourcecode. Der ist von 1994 und ich gebe ihn nicht raus. M�sste mich zu sehr f�r meine Programmierk�nste sch�men - obwohl das Endergebnis ja ganz ok. ist.

Der neue Domainname ist da; jedoch noch nicht freigeschaltet. Die Umleitung habe ich aktiviert. Sie k�nnen sich also auch merken: www.wolfgangback.de

Dienstag, 11. Februar 2003

Wurde heute von Rudi Gerlach, unserem engagierten Kameramann angerufen, der mir mitteilte, dass www.wolfgangback.de noch frei ist.

Das h�tte ich nat�rlich auch selbst rausbekommen k�nnen, doch nachdem Wolfgang Rudolph www.wolfgangrudolph.de belegte, ist es vielleicht einfacher, nur eine Schreibweise zu befolgen, um uns aufzufinden.

Auf www.wolfgang-back.de ist ja ein B�rgermeister aus Bad Bocklet vertreten, der allerdings keine Email-adresse besitzt, sonst h�tte ich ihm schon mal gemailt. Daher ein Gruss auf diesem Wege.

Jedenfalls habe ich jetzt auch die url www.wolfgangback.de bestellt.

Immer wieder kommt die Frage, wo es denn die .de Adresse f�r 0.50 Euro pro Monat gibt. Ich kann nur sagen, wo ich angebunden bin. das ist www.kontent.de, bei denen ich bisher sehr zufriedenstellend bedient wurde.

Jetzt muss ich nur langsam mal meine urls zusammenstellen und vielleicht die eine oder andere abmelden. Sie k�nnen mich mittlerweile erreichen unter: www.wolfgang-back.com, www.wolfgang-back.net, www.backilo.de und demn�chst dann auch unter www.wolfgangback.de. - alle aufrufe werden auf www.wolfgang-back.com umgeleitet.

Montag, 10. Februar 2003

Ich schiele mit einem Auge nat�rlich auf das G�stebuch. Beim Lesen der Eintr�ge kullert auch fast die eine oder andre Tr�ne. (Quatsch: nicht fast: sie kullerte)
Es ist ja unglaublich, wie genau man unsere Aktivit�ten beobachtet hat. Ich wusste gar nicht, dass wir so viele Freunde haben. Ich wusste nicht, dass wir Entscheidungen beeinflusst haben. Ich hoffe nur - und das wird weitgehend best�tigt - es waren die richtigen Impulse.

Ich bedanke mich f�r alle Eintr�ge im G�stebuch.

Sonntag, 9. Februar 2003

Ich habe gestern abend im Programm ein bisschen herumgefummelt. Ich habe ein neues Kurioses Patent eingestellt.

Zu der Seite mit den Kuriosen Patenten

Dann habe ich die Impressum - Seite etwas �berarbeitet. Es ist ja wahnsinnig, wie wir uns juristische Betrachtungsweisen aufzwingen lassen.

Zu der Seite mit dem neuen Impressum

Man sollte endlich einmal anfangen, die Denkf�higkeit mancher Juristen zu untersuchen. So mit Fragen: wieviel ist 2 mal 3 - k�nnte man die guten Advokaten von den schlechten separieren. Jetzt muss ich schon wieder aufpassen, dass ich niemanden beleidige.

Das neue R�tsel f�r den Monat Februar ist da. Es macht hoffentlich genausoviel Spass wie das R�tsel im vergangenen Monat. Statt einem Gewinner habe ich drei Gewinner gezogen und die CD's versendet.

Dieses R�tsel m�chte ich jetzt aber l�sen

Samstag, 8. Februar 2003

Heute haben wir in der Sendung bekanntgegeben, dass der Computerclub eingestellt wird. In meinem G�stebuch finde ich so viele tolle Stellungnahmen, f�r die ich mich sehr bedanke.
Darunter sind auch viele Nachfragen, die gerne eine Stellungnahme und die Gr�nde erfahren w�rden, warum die Sendung ausl�uft.

Dieses geh�rt aber nicht auf meine private Homepage. Ich werde in der n�chsten Woche auf unseren Seiten www.wdrcc.de einiges dazu schreiben. Ich bitte da um Verst�ndnis, dass ich da (auch in Zukunft) privates mit dienstlichen Angelegenheiten trennen m�chte.

Vorsichtsmassnahme!

Ich habe vor�bergehend die Anzeige der eMailadressen der G�stebucheintr�ge ausgeblendet. Ich m�chte damit verhindern, dass sich der SirCam Virus weiter verbreiten kann. Dieser Virus hat sich eMailadressen aus Cacheseiten des jeweils verwendeten Browsers geklaut und an diese eine verseuchte eMail gesendet. Die Homepagelinks der einzelnen User wird hiermit auch aus dem Programm genonnmen, da ich keine Haftung f�r diese Links �bernehmen will bzw. kann.

Donnerstag, 6. Februar 2003

Heute waren wir wieder im Studio. Ich habe diesmal keine Bilder ins Netz gestellt. Mittlerweile m�sste der Knowhowcomputer so einigermassen funktionieren. Marc M�ller hat ziemlich geschwitzt, bis die Version f�rs Netz fertig war.

Mittwoch, 5. Februar 2003

Auf der angesprochenen Programmierbaustelle sind wir ein ganzes St�ck weitergekommen. Mittlerweile verrichtet der Knowhow - Computer schon die meiste Arbeit. Jetzt muss die Stiftposition noch neu berechnet werden. Muss er auf Positionen wandern, die ausserhalb des sichtbaren Gridfensters sind, so muss sowohl der Stift wie auch das Grid neu berechnet werden. Es ist doch ein ganz sch�nes St�ck Arbeit.

Baustelle besuchen.

Dienstag, 4. Februar 2003

Ich komme kaum nach, die Eintr�ge im G�stebuch zu lesen. Das Bekanntwerden der Einstellung der Sendung hat eine Welle an Sympathie ausgel�st. Ich bedanke mich f�r die vielen aufmunternden Bemerkungen. An eine individuelle Beantwortung ist im Moment gar nicht zu denken. Ich bitte dies zu entschuldigen.
Da wir in unseren Sendungen immer gegen Spam und maschinenerzeugte Postwurfsendungen waren, so zweifle ich an der Notwendigkeit und Wirksamkeit der Protest - Email, die gestern eingeleitet wurde. Dieses f�hrt wahrscheinlich nur zu Irritationen und bringt das neue Kommunikationsmedium in Verruf.

Montag, 3. Februar 2003

Das kann alles ganz sch�n flott gehen. Kaum hatte ich die unten stehende Meldung verfasst, da flatterte auch schon eine Protestmail in meinen Briefkasten. Kaum war ich am Montagmorgen in der Redaktion, da rief der Heiseticker an und wollte eine Best�tigung der Meldung. Mal sehen, was da sonst noch kommt.

Habe gerade erfahren, dass Wolfgang Rudolph jetzt auch eine eigene Homepage hat. Er freut sich sicherlich �ber einen Besuch.

Zu Wolfgang Rudolphs Page

Sonntag, 2. Februar 2003

Heute habe ich an vielen Dingen herumgefummelt. Vor allem habe ich versucht, einem Roboter das Laufen beizubringen. Wie immer: das k�nnen diese Burschen noch nicht so perfekt.

Dann habe ich lange mit einigen Leuten telefoniert, die es schon spitz gekriegt haben, dass wir mit der Sendung im n�chsten Monat aufh�ren.

Im Februar ist also Sense - das ist Fakt. Wir wollten eigentlich noch bis n�chstes Jahr unsere 'Weisheiten' verbreiten. Es soll nicht sein.

Es gibt ab 20. M�rz eine neue Sendung Servicezeit Technik, die einige Themen des alten Clubs aufgreifen soll.
Die Spielereien mit Hardware und die speziellen Themen, die zum Begreifen der Umwelt geh�ren, werden wahrscheinlich fehlen. Da ich der Redakteur der neuen Sendung bin, kann man vielleicht einiges relativieren. Es lebe der Club - der Club ist tot.

Samstag, 1. Februar 2003

Habe ein bisschen aufger�umt und einiges dazugetan. Einige Fehler konnte ich ausmerzen. Das ist schon unglaublich, wie schnell sich kleine Fehlerchen einschleichen und bei 50 MB sind die dann schwer zu finden.

Bei dem G�stebuch gef�llt mir nicht, dass da so ein Typ st�ndig das Hausrecht bricht und bl�de Bemerkungen einf�gt, die dann von anderen Lesern wieder relativiert werden. Damit kippt der Inhalt in eine Richtung, die mir nicht gef�llt. W�rde dieser Typ mein Haus betreten, so w�rde ich ihn hochkant rausschmeissen.

Irgendwie werde ich mich etwas fr�her mit der MYSQL- Datenbank besch�ftigen, als geplant. Die Eintr�ge des G�stebuchs werden dort verwaltet. Vielleicht kann ich dann eine Blackliste programmieren, die St�renfriede eliminiert.
Es geht mir nicht darum, Kritik o. �. abzublocken. Doch die Art und die H�flichkeit muss gewahrt bleiben. Bisher habe ich nur diesen Typen gel�scht und einen mir ins G�stebuch gestellten 0190 Dialer. Den hat aber unser Kameramann Rudi Gerlach sofort nach Einstellen erkannt, so dass ich diesen schnell l�schen konnte.

Noch etwas: einige bem�ngeln, dass ich das layout dieser Seite geklaut h�tte. Ich habe das nicht geklaut, sondern als freien Layoutvorschlag von Selfhtml.com �bernommen. Das brauche ich gar nicht zu verheimlichen.
Mittlerweile ist das Programm so durchsetzt mit Javaskript und PHP, dass zumindest die Inhalte nichts mehr mit der Vorlage zu tun haben. Ich habe die Seiten so programmiert, dass ich durch einen Federstrich alles automatisch umstellen kann. Ein neues Layout kommt sicherlich bei Gelegenheit. Doch noch gef�llt es mir ganz gut.

Manchmal ist der Blick hinter die Kulissen interessanter, als wenn man das Ergebnis zu sehen bekommt. Im Moment haben Marc M�ller und ich eine Baustelle er�ffnet, die uns noch ein bisschen Kopfzerbrechen macht. Wir wollen den Knowhow - Computer interaktiv ins Netz stellen. Das ist doch ein ganz sch�nes St�ck Arbeit. Zu betrachten im Moment unter -wie gesagt: Baustelle-

Baustelle besuchen.

Freitag, 31. Januar 2003

Die Zeit vergeht und ich komme nicht dazu, das Bildbeschrifterprogramm zu verbessern. Viele haben Ihre �nderungsw�nsche an das Programm geschrieben. Ich w�rde es auch gerne anpassen, wenn .....
Lediglich die Diashow habe ich jetzt so ver�ndert, dass man den Zyklus einstellen kann. Es fehlen aber noch weitere �nderungen, z.B. die Anpassung an die Aufl�sung.
Wer nicht auf die finale Version warten will, hier eine Zwischenversion:

Bildbeschrifter.exe (36 KB) laden

Montag, 27. Januar 2003

Es gibt wohl Zeitgenossen, die verwechseln mein G�stebuch mit einem frustrierten M�lleimer. Dieses sind meine Privatseiten und nicht die des WDR. Wer den WDR beschimpfen will, der soll dies woanders tun. Ich habe mir erlaubt, die b�sesten Beschimpfungen zu l�schen. Sie haben nichts in meinem Buch zu suchen. So ist es eben. Da beschwert man sich �ber das Verhalten von dem und dem und verst��t selbst gegen die einfachsten Regeln der H�flichkeit.

Sonntag, 26. Januar 2003

Am gestrigen Samstag kletterte der Z�hler immens nach oben. Von 8000 auf 17000. Auch die emails lassen sich kaum noch z�hlen. Das macht einiges an Arebeit, was auf meiner privaten Seite eigentlich gar nichts mit dem WDR zu tun hat. Vielen Dank f�r die Hinweise, wo das Programm gehakt hat. Wenn die Seitenzahl ein bestimmtes Ma� �bersteigt, dann wird vieles un�bersichtlich.

Samstag, 25. Januar 2003

Habe ein bisschen mit Javascript herumgespielt und so einiges ausprobiert. Das Script f�r die Uhr habe ich irgenwo gefunden. Eigentlich sollte es gar nicht f�r die �ffentlichkeit bestimmt sein. Aber was soll's? Jeder, der bisher die Uhr gesehen hat, freute sich dar�ber. Auch den Z�hler, der vom Provider in 13 Variationen zur Verf�gung gestellt wird, habe ich mal so programmiert, dass bei einem reload per Zufall ein anderer Stil eingeblendet wird. Das macht man dann per PHP. Also ab zum Klicken!

Die Testseite

Es gibt zum Teil interessante Seiten, von denen man nichts mitbekommt. Hier habe ich so eine Seite gefunden. Man kann einen Suchbegriff eingeben und l�sst Google arbeiten. In Form einer Diashow werden die Suchergebnisse pr�sentiert. Ich finde das sehr praktisch.

Zur Google Diashow

Donnerstag, 23. Januar 2003

Hab mich heute mal ein bisschen schlau gemacht in puncto TCPA. Das heisst ausgeschrieben: Trusted Computing Platform Alliance. Dahinter k�nnte das perfideste Ansinnen stecken, das die Industrie mit uns vorhat. Irgendwann, wenn es so kommt, dann l�uft ein Computer nur noch so, wie die Industrie das vorhat.

Unter TCPA, im Google gesucht, finden sich eine Menge Seiten. Es ist lohnenswert, dies einmal durchzulesen und sich die eigene Meinung zu bilden.

Dienstag, 21. Januar 2003

Da kommen dauernd Anfragen in die Redaktion, wo die Tipps zum XP beenden und schneller starten seien. Offensichtlich sind sie aus dem WDR-Programm verschwunden. Der Webmaster f�r unser Programm ist eine Woche im Skiurlaub ich traue mich nicht an den Server ran, da er ziemlich verschlungen alles aus einer Datenbank l�dt. Deshalb habe ich den File einfach hier auf diese Seite gelegt. N�chste Woche ist er wieder beim WDR.

XP schneller starten und beenden

Montag, 20. Januar 2003

Habe einmal den Riesenfile navigauss.htm in navigauss.php umgewandelt. Macht zwar Arbeit, aber entlastet immens den Webspace. Mir ist immer noch schleierhaft, was Microsoft bei der Umwandlung von Doc- Files in Webpages so macht. Ist ne Riesennummer in puncto Platzverschwendung.

Die neue Seite mit den Infos zur O2-Navigation

Sonntag, 19. Januar 2003

Das war ein Schock am fr�hen Vormittag. Das Verzeichnis BACKILODE, das lokal alle Internetangebote vorh�lt, war pl�tzlich komplett leer. Kein einziger File mehr da. Wie das passieren konnte, ist mir immer noch r�tselhaft.

L�sung: alles wieder vom Provider zur�ckkopieren. Die ca. 50 MB dauern bei meiner ISDN - Verbindung entsprechend lange. Irgendwann, so nach zweieinhalb Stunden, war dann alles wieder da. Aus Schaden wird man klug - und ich habe sofort eine Sicherungs-CD gebrannt.

F�r den Apostrophj�ger aus Leipzig habe ich auch was getan. Aus dem Logo mit Back's Internetangebot wurde Backs Internetangebot. Im G�stebuch ist der Vorgang nachzulesen.

Samstag, 18. Januar 2003

F�r alle Lallus - Fans sind jetzt ein paar Leckerbissen im Programm. F�r den Nachbauer sind die Schaltbilder mit Beschreibung verf�gbar. Sie sind unter Hardware 1 - 5 zu finden

Zur Lallus - Seite

Die ersten Infos zum neuen Weblallus

Das Programm aus der Sendung ist jetzt unter Visual Basic zu finden. Lesen Sie mein Missgeschick.

Solange der Webspace es hergibt sind die alten Seiten aktiv

Warning: readfile(aktuell_alt.htm): failed to open stream: No such file or directory in /WWWROOT/78348/htdocs/aktuell2_home.php on line 301

 
   

   © 2003 by Wolfgang Back •  [email protected]